contact

Big Circuit Paine

Der Circuito ist eine der klassischen Wanderrouten im weltbekannten Nationalpark Torres del Paine. Währen dieser Wanderung wird das ganze Massiv umrundet und einige Abstecher in Seitentäler unternommen. Mit Wanderzeiten von insgesamt 5 – 12 Stunden pro Tag und Übernachtungen im Zelt ist die Umrundung des Painemassivs eine anspruchsvolle Wandertour, die sich aber für geübte Wanderer mit etwas Zeit mehr als lohnt. Nur wenige Patagonienbesucher nehmen diese Tour in Anspruch, weshalb man oft die gesamte Szenerie für sich alleine geniessen kann. Ausgangsort ist die Stadt Puerto Natales, welche mit seinen knapp 20'000 Einwohner und mit einer Distanz von 250 km zur nächsten chilenischen Stadt wie eine kleine Insel in der endlosen Steppe Patagoniens wirkt. 

Der Big Circuit eignet sich für geübte Wanderer mit Bereitschaft auf Komfortverzicht. Für die Trekkingtage im Torres del Paine stehen Träger für den Materialtransport zur Verfügung, die pro Person 5 kg Gepäck sowie die Zelte transportieren. Das restliche Gepäck wie z.B. Lunch, Regen-/Sonnenschutz, Kamera etc., wird von den Teilnehmern selbst in ihrem Tagesrucksack getragen. Die Tour wird ab zwei Teilnehmern durchgeführt.

 

Das Programm beginnt mit Ihrer Ankunft in Puerto Natales. Bitte lassen Sie es uns wissen, von wo Sie anreisen, damit wir Ihnen bei Bedarf mit der Reiseplanung behilflich sein können und Ihren Transfer zum Hostel organisieren können.

Programm

  • Ankunft in Puerto Natales und Transfer zum Hostel. Abendessen, Briefing und Materialcheck für die bevorstehenden Wandertage gemeinsam mit Ihrem Guide.

    Übernachtung im Hostel Amerindia.

    (-,-,A)

  • Heute geht es Richtung Torres del Paine. Gemeinsam mit dem Guide fahren Sie in den Nationalpark. Die erste Wanderung des Circuitos zum Camp Seron ist mit einigen kurzen Auf und Abs relativ einfach und eignet sich perfekt als Einstieg in den Circuito.

    Übernachtung im Zelt im Campamento Seron.

    (F,BL,A)

  • Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Refugio Dickson. In den nächsten Tagen werden Sie nur sehr wenigen Leuten begegnen in diesem abgelegenen Teil des Torres del Paine Nationalparks. Nach dem Erreichen des Paso del Viento, der seinem Namen gerecht wird, haben Sie eine eindrückliche Sicht über die einst von Gletschern geformte Ebene mit dem Lago Paine und dem gleichnamigen Fluss. Nach einem längeren Abschnitt durch diese weite Ebene, erreichen Sie nach ca. 6 Stunden Ihr heutiges Camp am Ufer des Dickson-Sees.

    Übernachtung im Zelt im Campamento Dickson.

    (F,BL,A)

  • Der heutige Tag ist etwas kürzer als die anderen Trekkingtage im Torres del Paine, was in Anbetracht der langen Etappe am nächsten Tag Sinn macht. So können Sie diesen wilden Teil des Parks, geniessen und es etwas gemütlicher nehmen. Am frühen Nachmittag werden Sie im Camp Los Perros ankommen und haben hier die Möglichkeit noch einen Abstecher zum Punta Puma Gletscher zu machen oder einfach bei einem warmen Tee entspannen.

    Übernachtung im Zelt im Campamento Los Perros.

    (F,BL,A)

  • Heute steht die “Königsetappe” (ca. 10h) der Umrundung auf dem Programm. Frühmorgens gehen Sie vom Camp Los Perros los und machen sich auf den Aufstieg zum Paso John Gardner, dem höchsten Punkt der Umrundung. Auf dem Weg zum Pass durchqueren Sie Südbuchenwälder bis Sie auf steinigem Gelände bis zu diesem Übergang gelangen. Von hier aus überblicken Sie den riesigen Grey-Gletscher. Ein unglaublich schöner Ort, wenn nicht der Schönste im ganzen Nationalpark. Nun geht es an den langen Abstieg, immer mit Blick auf den Grey-Gletscher mit dem gleichnamigen See, bis zu unserem nächsten Camp.

    Übernachtung im Zelt im Campamento Grey.

    (F,BL,A)

  • Nach dem gestrigen anstrengenden Tag nehmen Sie es heute etwas gemütlicher und begeben sich im Verlauf des Vormittages in Richtung Lodge Paine Grande. Diese Wanderung ist technisch einfach und dauert ca. 4 Stunden. In der Lodge Paine Grande können Sie dann in der hauseigenen Bar den Blick auf die zweifarbigen Cuernos und den türkisen Lago Paine geniessen! 

    Übernachtung im Zelt im Campamento Paine Grande.

    (F,BL,A)

  • Bei der heutigen Wanderung von der Lodge Paine Grande zum Refugio Los Cuernos werden Sie einen Abstecher ins Valle Frances machen. Dieses wilde Tal ist geprägt durch die imposante Ostwand des Paine Grande, dem mit 3050m höchsten Berg des Parks, auf der einen und den Cuernos auf der anderen Talseite. Beim Aufstieg ins Tal werden Sie immer wieder Eis vom Französischen Gletscher abbrechen hören und mit Glück sogar eine dieser Eislawinen beobachten können.

    Übernachtung im Zelt im Campamento Los Cuernos.

    (F,BL,A)

  • Wanderung entlang dem Nordenskjöld-See mit den Cuernos an der Seite zum Camping Torre. Von hier aus kann man bei schönem Wetter schon einen ersten Blick auf die Torres-Spitzen erhaschen, welche am morgigen Tag unser Ziel sein werden.

    Übernachtung im Zelt im Campamento Torre.

    (F,BL,A)

  • Auch wenn Sie die Granitspitzen, die Torres, welche dem Nationalpark seinen Namen verleihen, bereits vom Camping aus gesehen haben, lohnt sich die Tageswanderung zu der Base de las Torres allemal. Nach ca. 4 Stunden Aufstieg erreichen Sie einen kleinen Gletschersee von wo aus die Torres zum Greifen nah sind. Ein berührender Augenblick. Es geht den gleichen Weg zurück bis zum Hotel Las Torres, wo ein Transfer für die Rückreise nach Puerto Natales bereit steht. Gemeinsames Abschiedsabendessen in Puerto Natales.

    Übernachtung im Hostel Amerindia.

    (F,BL,A)

  • Transfer zum Busterminal.

    (F,-,-)

Highlights

  • Einmalige Felsformationen wie die zweifarbigen Cuernos oder die Granitspitzen Torres 
  • Wanderungen durch die verschiedenen Täler und Ebenen des Torres del Paine Nationalparks
  • Natur pur mit Übernachtungen im Zelt und Begegnungen mit den Wildtieren Patagoniens

Details

Daten und Preise 2015 - 16 auf Anfrage.

 

Inkludiert

Im Programm erwähnte Mahlzeiten: F(rühstück), M(ittagessen) oder B(ox)L(unch), A(bendessen)

Englischsprechender Guide während der ganzen Tour

Träger fürs Material während dem Trekking (5kg pro Person + Zelte)

Alle im Programm erwähnten Transfers

Eintritt Torres del Paine Nationalpark

2 Nächte im Doppelzimmer im Hostal Amerindia in Puerto Natales

7 Nächte im Zelt (2 Personen im 3-er Zelt)

 

Nicht inkludiert

Anreise nach Puerto Natales (kann bei Bedarf für Sie arrangiert werden)

Flüge

Im Programm nicht erwähnte Aktivitäten und Mahlzeiten

Miete für Schlafsäcke und Matten (optional, kann über uns reserviert werden)

Trinkgelder und persönliche Auslagen

 

Kombinationsmöglichkeiten

Umrundung Dientes de Navarino

Perito Moreno

Fitz Roy & Cerro Torre

Aufenthalt auf der Estancia Cerro Guido

 

Reiseoptionen (mit Aufpreis)

An-, Abreise von El Calafate oder Punta Arenas

Übernachtung im Hotel in Puerto Natales